Das Eisheiligen A bis Z

Du suchst nach bestimmten Informationen oder möchtest dich über uns weitergehend informieren? Dann bist du hier genau richtig. Wir werden diese Seite in den nächsten Tagen mit weiteren Informationen füttern. Sollte dir etwas fehlen, kanns du uns auch gerne jederzeit per Mail oder Whatsapp Fragen.  

Aktuelles:

Terrasse in Hettenhausen endlich wieder geöffnet 
Wir freuen uns so sehr, dass ihr endlich wieder unser Eis auf der Terrasse genießen könnt  Umso wichtiger ist es aber, dass wir uns alle an die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln halten.

In die Eisdiele geht ihr wieder wie gewohnt vom Parkplatz aus über die Treppe. Beim Anstehen den Mindestabstand von 1,50m einhalten. Folgt dazu den 💙💙💙
Solange andere Gäste im Laden sind, bleibt ihr auf der Pole Position stehen. In die Eisdiele bitte nur einzeln bzw. in zusammengehörenden Haushalten und mit Mundschutzmasken eintreten. Raus geht’s über die Terrasse, auf der ihr ab heute gerne wieder sitzen könnt. Unser neues Highlight sind dabei unsere Swingseats. Lasst euch überraschen 

Um lange Schlangen und große Menschenansammlungen zu vermeiden, kommt an Sonn- und Feiertagen wenn möglich vor 15 Uhr oder nach 17 Uhr, also außerhalb der Hauptzeit  Vorbestellungen zum Mitnehmen bieten wir zusätzlich an Sonn- und Feiertagen für euch an, um auch hier alles etwas zu entzerren. Einfach über whats app an 0160/98771781 und dann an der Hintertür ohne Wartezeit abholen 

Und auch neu:
Kartenzahlung ist ab sofort möglich 

Wenn du immer uptodate sein möchtest, dann folge uns doch einfach auf Facebook oder Instagram.

Anfang: Oder wie alles begann. Am Anfang war es eine Mischung aus Lust auf gutes Eis, die Liebe zur Rhön und die Wut über die Food-Industrie. Demnächst dazu mehr.

Catering: Business- und Eventeiscatering. Egal ob Sommerfest, Messeauftritt oder exklusiver Empfang, Ihre Gäste werden unser Eis zu schätzen wissen. Von Hochzeit bis zu VIP-Bereiche eines Fussballbundesligisten – in den letzten Jahren haben wir viel Erfahrung in diesem Bereich sammeln dürfen.

Dachmarke Rhön: Wir sind Partnerbetrieb der Dachmarke Rhön e.V. Die Dachmarke Rhön e.V. unterstützt engagierte Rhöner Betriebe bei der Vermarktung von nachhaltig hergestellten und zugleich qualitativ hochwertigen Produkten nach dem Motto „Schutz durch Nutzung“. Indem sie darauf achten, dass auch die Erzeugung und Verarbeitung in der Region stattfindet, wird die regionale Wertschöpfung erhöht.

Eis am Stiel. Diesen Trend mussten wir einfach mitgehen. Handgemachtes Eis am Stiel ist im Moment ein weltweiter Trend. Der Ursprung liegt wohl in Mexiko. Daher auch der Name Paletas. Wir fangen mit 3 Sorten an. Mango, Zitrone und Schoko. Alle 3 BIO-zertifiziert, IFS-zertifiziert, vegan, 100% natürlich und megalecker. Das Eis am Stiel produzieren wir derzeit nicht selbst. Es wird nach unseren Rezepten in unseren Verpackungen lohnproduziert. Wir haben da einen ganz tollen Partner gefunden, der seit Jahren Vorreiter in der BIO- und Slowfood-Branche ist. Wir haben im Moment weder Bio-Zertifizierung, noch IFS, noch das Knowhow ein Eis am Stiel in dieser Qualität herzustellen. Außerdem haben wir mit dem Aufbau der neuen Produktion sehr viel um die Ohren. Aber das ändern wir schnellstmöglich. Versprochen. Wir hoffen da auf euer Verständnis und wollen mit dem Thema auch sehr offen umgehen. Das Eis am Stiel ist für uns auch aus einem anderen Grund sehr wichtig. An vielen Verkaufsstellen hören wir, dass wir ein Vollsortiment anbieten müssen, um die Anbieter aus der Industrie ersetzen oder ergänzen zu dürfen. Von jedem verkauften Eis am Stiel gehen mindestens 10 Cent an unser Projekt. Schlecken für den Klimaschutz.

Eistorten: Biete deinen Gästen eine trendige und originelle Alternative zu traditionellen Torten. Egal für welches Fest: Wir zaubern dir deine passende, ganz individuelle Eistorte! Viele Infos und Bilder findest du hier:  https://eisheiligen.de/eistorten/

Firmenphilosophie: Wir stellen Premium-Eis her und wollen möglichst vielen Menschen Freude durch puren und hochwertigen Genuss bereiten. Unser Eis wird nach handwerklicher Tradition hergestellt und die eingesetzten Zutaten sind immer zu 100 % natürlich. Wir legen sehr viel Wert auf Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit. Wir wollen beweisen, dass man mit diesen Attributen wirtschaftlich erfolgreich arbeiten kann und wollen Vorbild für andere Lebensmittelproduzenten sein. Wir wollen soziale Verantwortung übernehmen. Wir wollen eine Firmenkultur entwickeln, die von Respekt und Fairness geprägt ist. Wir möchten, dass unsere Kunden ein Teil von uns sind, dass Sie unsere Werte und Ziele teilen und mit uns gemeinsam verbreiten. Wir wollen Teil einer Bewegung sein. Eine Bewegung, die einen anderen Umgang mit der Natur, Menschen und Tieren lebt. Wir glauben, dass Reduktion und Qualität die besten Wege für den Umwelt- und den Klimaschutz sind. Wir wollen gleichzeitig beweisen, dass Reduktion keine Minderung an Lebensfreude bedeuten muss.

Gastronomie: Wir beliefern sehr gerne Gastronomie und Freizeiteinrichtungen. Fragt einfach an!

Großhandel: Wir arbeiten in unsererer Region mit der Wehner Groma GmbH zusammen.

Gutschein(e): Gutscheine in beliebiger Höhe könnt Ihr direkt in unseren Filialen kaufen oder auch online bestellen. Schickt uns eine Mail an crew@eisheiligen.de. Wir müssen wissen, welcher Betrag und wo wir den Gutschein per Post hinschicken sollen. Bezahlen kannst du dann per Vorkasse oder Paypal.

Heimat: Die Eisheiligen sind beheimatet in der wunderschönen Rhön – dem weltweit bekanntesten UNESCO Biosphärenreservat Deutschlands, das als Beispiel für eine gelungene nachhaltige Entwicklung gilt. Die Rhön wird „Land der offenen Fernen“ genannt, da sie im Gegensatz zu anderen deutschen Mittelgebirgen auf ihren Gipfeln eine weitgehend unbewaldete Kulturlandschaft mit prächtigem Ausblick ins Land bietet. Sie ist Heimat zahlloser Tier- und Pflanzenarten, darunter viele gefährdete Arten wie z.B. das Birkhuhn, der Wachtelkönig, Schwarzstorch und Eisvogel.

Hochschule: Wir sind offizieller Praxispartner der Hochschule Fulda/ RIGL (Regionales Innovationszentrum Gesundheit und Lebensqualität). Sehr gerne stellen wir uns als Praxispartner für LeZ‘go Lebensmittel der Zukunft – Ernährung 2030 in der Region Osthessen zur Verfügung. Wir denken, dass wir als Praxispartner wichtige Impulse geben können. Im März 2020 starten wir ein gemeinsames Forschungsprojekte „Zuckerreduktion bzw. Substitution von Kristallzucker in Lebensmitteln/Speiseeis“. Ausserdem sind gemeinsame Event/Messe Auftritte geplant. Frau Dr. Uta Anschütz, koordinierende Mitarbeiterin bei LeZ‘go, dazu:

„Da ich Bekannte in Hettenhausen (Standort der Eisheiligen) habe, konnte ich die erfolgreiche Entwicklung der Eisheiligen von Anfang an verfolgen. Ich freue mich, dass wir mit den Eisheiligen ein junges, innovatives Unternehmen als Praxispartner gewinnen konnten. Die Eisheiligen stehen für regionale Produkte und natürliche Zutaten, daher passen Sie hervorragend zu LeZ‘go.“

Das Projekt „Lebensmittel der Zukunft – Ernährung 2030 in der Region Osthessen“ abgekürzt „LeZ’go“ ist Teil des Regionalen Innovationszentrums Gesundheit und Lebensqualität Fulda (RIGL-Fulda) der Hochschule Fulda. Ideen, Wissen und Technologien in den Bereichen Ernährung, Gesundheitsförderung, Lebensqualität und soziale Nachhaltigkeit sollen gefördert werden.

Unterstützt durch das Bund-Länderprogramm „Innovative Hochschule“ ist der enge und wechselseitige Austausch von Hochschulen mit Partnern aus Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft ein bedeutender Motor für Innovationen.

Ziel des Projekts ist u.a. die Entwicklung eines Sortiments innovativer, regionaler, marktfähiger und verbraucherrelevant gestalteter Lebensmittel in enger Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Akteuren.

Jobs: Werde eine Eisheilige/ein Eisheiliger! Ab März 2020 suchen wir für Hettenhausen Verstärkung (25 bis 35 Stunden/Woche). Wir  freuen wir uns über deine Bewerbung: an crew@eisheiligen.de.

Kontakt: Die Eisheiligen, Eisdiele: Hauptstraße 51, 36129 Gersfeld-Hettenhausen, Tel. 06656 – 2759635

Büro/ Produktion: Am Bahnhof 10, 36157 Ebersburg-Schmalnau, Tel. 06656 – 9119722, Fax: 06656 – 9119721

E-Mail: crew@eisheiligen.de

Lebensmittelhandel: Rewe Schneider & Grasmück, Edeka Hahner, Tegut uvm.

Logistik: Unsere Ware liefern wir zum Teil selbst aus, die Groma liefert es aus und ein Versand (Palette) ist auch kein Problem.

Mainz 05 : Seit der Fußball-Bundesliga-Saison 2018/19 sind wir exklusiver Eispartner vom 1. FSV Mainz 05. An allen Heimspieltagen von Mainz 05 gibt es unser Eis in der Opel Arena zu kaufen, und im Businessbereich geben wir Eis für über 2000 geladene Gäste aus. Unsere Spieltagsbecher (einer in den Vereinsfarben von Mainz 05 und einer in den Farben des jeweiligen Gegners) erfreuen sich dort besonderer Beliebtheit.

Nachhaltigkeit: Vorab: auch wir sind nicht 100% perfekt. Aber wir versuchen so gut wie möglich zu sein und versuchen uns immer weiter in Bezug auf Nachhaltigkeit zu optimieren. Wir sind in das Thema Nachhaltigkeit wirklich sehr tief eingedrungen. Das Thema ist nicht nur top aktuell, sondern auch sehr vielschichtig. Vieles ist nicht so, wie es im ersten Moment scheint. Aber der Reihe nach.

Was genau ist Nachhaltigkeit? Der Ursprung liegt wohl in der Forstwirtschaft. Ganz grob: Nicht mehr Holz abbauen als im gleichen Zeitraum nachwachsen kann.

Mittlerweile wird der Begriff Nachhaltigkeit primär beim Thema Umweltschutz gebraucht.

Er bedeutet dort, dass man sich Gedanken machen soll über die langfristigen Folgen seines Handelns. Hört sich erst mal einfach an. Es ist auch recht einfach zu erkennen, dass zu einem Nachhaltigkeitskonzept Regionalität und Saisonalität dazugehören. Beispiel: Kurzfristig kostet unter Umständen ein Apfel, der aus China importiert wird weniger als ein Bio-Apfel aus der Nachbarschaft. Wenn man aber die Kosten für Klimaverschmutzung und die daraus resultierenden Kosten für das Gesundheitswesen dazu addiert, sieht die Bilanz schon ganz anders aus. Dazu kommt, dass die Wirtschaftskraft in der Region bleibt und die Wertschöpfung nicht an die Konzerne der Food Industrie gehen. Deren primäres Interesse ist Gewinnmaximierung zum Wohle Ihrer Aktionäre.

Die Auswirkungen dieses Strebens nach Gewinnmaximierung lässt sich sehr gut in Reportagen wie dieser ansehen: https://schraegschrift.de/top-10-filme-zum-thema-unser-tagliches-essen/3/

Wir haben sehr schnell gelernt, dass aber nicht alles was auf den ersten Blick nachhaltig wirkt, es auch unbedingt so ist. Beispiel: Ist eine Salatgurke ohne Plastik nachhaltiger als eine mit? Ja, natürlich war unsere Antwort. Dann haben wir aber die komplette Ökobilanz aufgezeigt bekommen.

Und siehe da, die Bilanz der Salatgurke ohne Plastik ist schlechter. Hauptursache in diesem Fall ist das mit Plastik nur ca. 5% der Gurken im Müll landen und ohne fast 20%. Wie sieht es mit Einkaufstüten aus Plastik oder aus Papier aus? Erstmal, klar Plastik ist kacke. Gut, wenn man dann aber bedenkt, dass die Papiertüten deutlich mehr Material verbrauchen (da deutlich schwerer) und Baumsterben, Waldrodungen usw. mit bedenkt, kommt man vielleicht zu einer anderen Meinung.

Wir könnten jetzt noch viele Beispiele nennen, die uns zum Grübeln gebracht haben.

Welche Erkenntnisse bleiben? Prinzipiell lässt sich sagen: Einwegprodukte sind blöd! Wenn Einweg dann möglichst aus recycelfähigem Material, noch besser aus kompostierbarem Material. Für uns bedeutet das zum Beispiel: Löffel am besten aus Metall zum Wiederbenutzen. Wenn das nicht möglich ist, zum Beispiel auf Events, dann Löffel aus Maisstärke oder essbare Löffel.

Die wichtigste Erkenntnis ist aber: Das Nachhaltigste ist Reduktion.

NJoy – Opernplatz Frankfurt;  Im Herzen Europas gelegen gehört der Frankfurter Opernplatz zu einem der schönsten Orte Deutschlands. Unser Eis gibt es dort im Njoy@papaenj, Am Opernplatz 12.  Natürliches, nach handwerklicher Tradition hergestelltes Eis trifft Szene Gastronomie. Toller Laden in 1A Lage.

Ohnequatsch  Seit einigen Monaten versehen wir unsere Posts immer mit dem Hashtag #ohnequatsch. Damit wollen wir Ausdrücken, dass unser Eis komplett frei von Zusatzstoffen, Farbstoffen, Konservierungsstoffen und anderen Quatsch ist.
Alles was rein, natürlich und ehrlich ist, verdient unserer Meinung nach diesen Hashtag. Alles was mit Heimat, Nachhaltigkeit, Handwerk verbunden wird. Unsere Bitte an euch, wenn ihr was postet und das Thema mit diesen Werten zusammenpasst, benutzt gerne den Hashtag.

Qualität(sversprechen): Die Eisheiligen stehen für Premium-Eis aus der Rhön. Unsere hohe Qualität erreichen wir durch die Herstellung nach alter handwerklicher Tradition und sorgfältig ausgewählte, hochwertigste Zutaten. An unseren Eisrezepten feilen wir so lange, bis sie unseren hohen Ansprüchen genügen. Denn unser Ziel ist es, Eis zu machen, dass dich glücklich macht!

Reduktion: Das ist unser Thema für 2020.

Das nachhaltigste Konzept ist Reduktion. Also um es ganz platt auszudrücken, einfach weniger verbrauchen. Die Schwierigkeit ist dabei oft, es dennoch hinzubekommen, dass man nicht an Lebensfreude verliert. Tolle Beispiele sind Unverpackt-Läden. In vielen Bereichen funktioniert eine Reduktion über Qualität. Beispiel: Statt sich jedes Jahr eine neue Winterjacke zu kaufen, lieber eine Jacke zu kaufen die teurer ist, aber dafür 5 Jahre hält. Wie kann man nun beim Thema Eis reduzieren?

Klar, weniger Eis essen (Oh nein J). Besser ist aber weniger Eis essen und wenn Eis, dann welches das nachhaltig, regional und lecker ist. Lasst den ganzen Industrie-Scheiß weg. Verzichtet damit auf ewig lange Transportwege, verzichtet auf Palmöl, verzichtet auf Zusatzstoffe, Farbstoffe, Konservierungsstoffe usw.

Wir als Hersteller versuchen eine Reduktion zum Beispiel bei Verpackungen hinzubekommen.

Wir lassen zum Beispiel nicht mehr für jede Sorte in jeder Größe eine eigene Verpackung herstellen bzw. drucken. Wir haben eine Standardverpackung und eine Banderole, die wir dann mit Sortenname und Nährwertangabe etc. selbst bedrucken. In unserer Eisdiele versuchen wir die Reduktion auch umzusetzen. So reduzieren wir zum Beispiel unser Softdrink-Sortiment von über 20 Sorten von 3 Herstellern, auf 2 Sorten von 2 Herstellern. Dafür stellen wir nun selbst Limo her. Insgesamt wollen wir Reduktion als Firma leben und fühlen. Das ist ein fortlaufender Prozess.

Regionalität: Unsere Rhöner Heimat liegt uns besonders am Herzen. Daher ist uns der Einkauf regionaler Rohstoffe sehr wichtig. Durchschnittlich kommen 60% der verwendeten Zutaten und Rohstoffe aus der Rhön. Die Milch kommt aus dem Nachbarort. Nicht regional eher lokal 🙂 Beim Fruchteis kommt das qualitativ hochwertige Wasser aus dem UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Je nach Saison bekommen wir Früchte wie Erdbeeren, Äpfel oder Quitten von Rhöner Obstbauern. Aber auch Honig, Whisky und Heu. Zutaten wie Cookies und Brownies backen wir selbst

Schlecken für den guten Zweck: Hier gibts die ersten Infos:   https://eisheiligen.de/schleckenfuerdenklimaschutz/ 

Sorten: Immer wieder neu 😉

Soziale Verantwortung: Es ist faszinierend, welche Freude man Menschen mit einem Eis bereiten kann. Und uns wiederum bereitet es selbst sehr große Freude Menschen zu helfen bzw. zu belohnen. Es gibt so viele tolle Institutionen, so viele tolle Projekte, die wir am liebsten alle unterstützen möchten. Das geht natürlich nicht, aber einiges haben wir doch schon umsetzen können. Unterstützt in Form von Gratis-Eis oder Gutscheinen haben wir in den letzten Monaten: Die Tafel, Bahnhofsmission, das Wohnzimmer, Fridays for Future, Welcome-In usw. Außerdem haben wir an verschiedene Charity-Events teilgenommen, wie dem „Superkraft“ und „Genuss mit Herz“. 2019 haben wir auch bei vielen Gelegenheiten für die „Ärzte für Madagaskar“ gesammelt. Sollten wir auch eure Sache unterstützen, dann schickt uns eine Mail an crew@eisheiligen.de

Sport  Partner: 1. FSV Mainz 05, Papillon Paragliding, SG Barockstadt FD-Lehnerz, 1. FC Erlensee 1906, FSV 1950 Thalau

Vitrinenverleih: Hol dir unser Eis auf dein Event – mit unseren Leih-Vitrinen! Kostet keine Miete, du zahlst nur das Eis. Pro Portion mit allem drum und dran 2,50€ (ohne Personal); Personal nach Absprache. Eiszubehör (Becher, Löffel, Waffeln etc.) ist enthalten, Stromanschluss 220 Volt     

Wertfoll: Wir sind Teil dieser tollen Initiative. Wertfoll  – erlesene Produkte aus der Region Fulda

Die im Sommer 2018 unter dem Dach der regionalen Wirtschaftsförderung ins Leben gerufene Initiative „wertfoll“ ist ein freiwilliger Zusammenschluss von mehr als 30 Unternehmen aus der Region Fulda. Die „wertfollen“ Betriebe wollen mit ausgeprägtem Qualitätsbewusstsein, Nachhaltigkeit und regionaler Verbundenheit begeistern. Im Mittelpunkt steht immer das Besondere und Unverwechselbare, egal ob Maßschneiderei, Schuhmacher, Schreiner, Blockfötenbauer oder Hifi-Spezialist. „wertfoll“ bündelt dabei die Vermarktungsaktivitäten der Mitglieder.

Die vordergründig falsche Schreibweise des Wortes „wertfoll“ ist angelehnt an den Mundartbegriff für Fulda = Foll.

WIR: Wir, damit meinen wir nicht nur uns, sondern auch dich. Sei dabei. Sei ein Teil unserer Bewegung.

X

Y

Zutaten: Der Einkauf der Rohstoffe erfolgt soweit möglich regional. Im Schnitt kommen über 60% der Zutaten aus der Rhön. Die Milch, die wir benutzen ist nicht regional, sie ist lokal 🙂 Direkt vom Bauern aus dem Nachbarort. Das verwendete Wasser (für alle Fruchteissorten) ist von besonders hoher Qualität. Wir sind ja im UNESCO Biosphärenreservat beheimatet.

Wenn verfügbar benutzen wir Obst aus der Region (Erdbeeren, Äpfel, Quitten…).  Aus der Rhön kommen viele weitere Zutaten wie Honig, Heu oder Whisky. Zutaten wie Cookies oder Brownies backen wir selbst.

Was wir nicht aus der Rhön bekommen versuchen wir direkt vom Erzeuger zu kaufen. So bekommen wir Mandel-, Nuss- und Pistazienpasten direkt aus Sizilien. In der Nähe von Valencia haben wir einen Orangenbaum pflanzen lassen. Die Ernte bekommen wir jedes Jahr direkt vom Bauern geschickt.

Unseren Kaffee beziehen wir von der regionalen Rösterei Reinholz.